Unsere liebe Gertrude

Gertrudes neunzigster Geburtstag

Haus Bahrenhorst

Gertrud hat am 14.8.2015 ihren 90. Geburtstag gefeiert. Sie ist unsere älteste Mitbewohnerin und ist 1983 als Allererste ins Haus Bahrenhorst eingezogen. Damit war sie auch Gründungsbewohnerin von Haus Bahrenhorst und dem gesamten Verein Via e.V..
An ihrem 90. Geburtstag haben wir eine lange Kaffeetafel gedeckt und viele Gäste sind zum Gratulieren mit vielen Geschenken, Blumen und Schokolade gekommen. Es gab eine große Marzipantorte, eine Menge anderen Kuchen und Sekt zum Anstoßen.
Mittendrin hat Jan eine Ansprache gehalten und hat ein bisschen über Gertruds langes Leben erzählt.
Bevor sie nämlich im Alter von 57 Jahren in HB eingezogen ist, hat Gertrud ganz viele Jahre in den Alsterdorfer Anstalten (so hieß die Evangelische Stiftung Alsterdorf damals noch) gelebt und gearbeitet.
Gertrud hat während des Krieges draußen auf dem Feld gearbeitet. Danach war sie Hilfsmädchen auf verschiedenen Kinderstationen. Davon erzählt sie manchmal heute noch.
Als Gertrud 32 Jahre alt war (das war 1957), hat sie in der Diätküche angefangen zu arbeiten. Das war sehr anstrengend. Gertrud musste meist um 4 Uhr aufstehen, riesige Mengen Kartoffeln schälen, große, schwere Kannen Milch transportieren und in riesigen Töpfen rühren. Das ganze Geschirr musste Gertrud mit der Hand abwaschen, früher gab es noch keine Spülmaschinen. Trotzdem hat Gertrud die Arbeit Spaß gemacht und sie hat viele Jahre einen freundschaftlichen Kontakt zu einer damaligen Gruppenleiterin gehabt.
1979 (Gertrud war 54 Jahre alt), hat sie ihr erstes eigenes Zimmer bekommen. Damals haben die Menschen meistens mit Mehreren ein Zimmer teilen müssen.
Bevor Gertrud dann 1983 in „Haus Bahrenhorst“ eingezogen ist, hat sie in einer WG in der Hudtwalkerstraße im 5. Stock gewohnt. Daran hat sie viele Erinnerungen und erzählt oft davon.
Nun wohnt Gertrud schon seit 32 Jahren in Haus Bahrenhorst und hält Mitbewohner und Betreuer auf Trab. Auch hier hat sie schon viel erlebt, allerdings meistens schöne Dinge: viele Urlaubsreisen, sie war bis zu ihrem 80. Lebensjahr regelmäßig Turnen und Tanzen, hat viele unterschiedliche Menschen kennengelernt und mit Einigen von ihnen in Haus Bahrenhorst zusammengelebt. Sie hat viele Betreuer kommen und gehen sehen, sich um den Hund Trixi gekümmert und gerne viel im Haushalt geholfen, das macht sie bis heute gern. Außerdem hat Gertrud viel Freude an sämtlichen Ausflügen, Eis essen und Kaffeetrinken (am liebsten jeden Tag) und sie spielt gerne „Mensch ärgere dich nicht“.

Hier seht Ihr einige schönen Momente aus Gertrudes Zeit bei uns:

Menü schließen